Worktop Express DE Blog > Worktop Express stellt Ihnen das COMAID-Projekt vor

Worktop Express stellt Ihnen das COMAID-Projekt vor
Mai 09

Worktop Express Deutschland ist ein Teil der Worktop-Express-Familie. Die Kollegen in England starteten einige Jahre vor uns Arbeitsplatten zu verkaufen. Weil sie einen gewissen Vorsprung haben, werden viele Dinge von England aus angeschoben, wie zum Beispiel die Zusammenarbeit mit der International Tree Foundation (ITF).

Worktop Express hat sich dazu verpflichtet das Holz, das für unsere Arbeitsplatten benötigt wird, verantwortungsvoll zu beschaffen. Wir unternehmen alles, um sicherzustellen, dass wir nachhaltiges Holz beziehen. Hierzu gehört auch die Unterstützung der International Tree Foundation (ITF) in Großbritannien und Afrika.

Worktop Express stellt Ihnen das COMAID-Projekt vor

Eines der Projekte, das die ITF unterstützt, nennt sich COMAID, was für Community Assistance in Development steht. Das Ziel dieses Projekts in Kamerun besteht darin einen Bereich zu schaffen, der der Dom-Gemeinschaft Ernährung und Einkommen bietet. Dieser Wald existiert innerhalb einer 472 Hektar großen Pufferzone eines Dom-Waldes im Bamenda Hochland im Nordwesten Kameruns. In dem sogenannten „Food Forest“ wachsen 354 verschiedene Pflanzenarten, von denen 23 bedroht sind, 12 sind noch unerforscht und fünf Arten endemisch.

In der Anfangsphase des Projekts unterstützte die ITF das Pflanzen von 19.842 Bäumen und berichtete später, dass noch knapp 18.000 der gepflanzten Bäume leben. Wächter, die durch COMAID mit Stiefeln und Macheten ausgestattet wurden, laufen Patrouille, um illegale Aktivitäten zu verhindern und die Schutzzone im Auge zu behalten, die ringsherum der Neupflanzungsgebiete verläuft. Bislang konnten Feuerausbrüche im Dom-Wald verhindert werden.

Worktop Express stellt Ihnen das COMAID-Projekt vor

In der zweiten Phase wird das Pflanzen von weiteren 15.000 Bäumen entlang der Pufferzone beaufsichtigt, während die bereits gepflanzten Bäume weiterhin geschützt werden. 50 Baumpflanzer bekommen praktisches Training, genauso wie Anleitungen für Warnsignale und Lösungen bezüglich Problemen, die im Wald auftreten können. ITF wird auch versuchen die Dom-Dialogplattform innerhalb der Wald-Management-Einrichtung der Dom-Gemeinschaft neu zu organisieren, damit diese geschlechtsspezifischer wird. Diese Phase wird bis zum Juli 2017 andauern.

Auch zukünftig werden wir solche Themen aufgreifen, weil sie uns am Herzen liegen.

« Klicken Sie hier, um mehr Blogeinträge zu lesen

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ich stimme zu, dass Worktop Express GmbH die persönlichen Daten, die ich bereitgestellt habe, für eine Antwort auf meinen Kommentar oder meine Anfrage verwenden darf und, dass dieser Kommentar zusammen mit meinem Namen auf dieser Webseite veröffentlicht wird.
Falls Sie es wünschen, dass Ihr Kommentar entfernt wird, können Sie jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen, indem Sie uns kontaktieren. Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie unten in der Fußzeile für weitere Informationen.